Close

25. März 2018

Grüne wählen neuen Kreisvorstand

Von links nach rechts: Ruben Engel, Robert Langmach, Cathleen Hoffmann und Robin Ebbrecht. Nicht auf dem Foto: Björn Dahlke.

Am gestrigen Samstag, 24. März 2018, hat die Kreismitgliederversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Stendal den alten Kreisvorstand verabschiedet und einen neuen Kreisvorstand gewählt. Die Grünen trafen sich dafür im Dorfgemeinschaftshaus in Geestgottberg.

Der neue Vorstand besteht aus:
Vorsitzende: Cathleen Hoffmann, Ruben Engel
Schatzmeister: Robert Langmach
Beisitzer*innen: Björn Dahlke, Robin Ebbrecht

Cathleen Hoffmann, 38 und gebürtige Altmärkerin, ist wohnhaft in Kalbe (Milde) und tätig in der politischen Bildungsarbeit. Als Bildungsreferentin arbeitet sie für eine NGO in Salzwedel.

»Als Bündnisgrüne im schwarz-blauen Sachsen-Anhalt haben wir kein leichtes Standing, aber mit einer Vision und einem klaren Kurs werden wir Wählerinnen und Wähler überzeugen können. Lasst uns das Land gemeinsam begrünen!«, sagte Hoffmann bei ihrer Kandidatur am Samstag.

Ruben Engel, 28 und bereits seit Anfang 2017 Vorsitzender des Kreisverbandes, wurde im Amt bestätigt. Er ist wie Hoffmann gebürtiger Altmärker und arbeitet als Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Landesverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt in Magdeburg.

»Ich sehe tagtäglich, mit welchen Herausforderungen wir es im Land als Bündnisgrüne zu tun haben. Demokratische Politik lebt vom Streit in der Sache, aber Hass und Hetze haben in ihr keinen Platz. Deshalb werden wir uns auch bei der Kommunalwahl 2019 rechten Hetzern von der AfD in den Weg stellen! Wir lassen uns unsere Heimat nicht von Nazis kaputtmachen«, kündigte Engel an.

Ebenfalls schon zuvor im Kreisvorstand war Robin Ebbrecht, der in Stendal studiert. Neu im Vorstand sind Robert Langmach als Schatzmeister sowie der Stendaler grüne Stadtrat Björn Dahlke als Beisitzer.

»Für den neuen Vorstand gilt es jetzt, unmittelbar die Arbeit aufzunehmen. Wir wollen gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Sympathisanten und dem Kreisverband Salzwedel, zu dem seit jeher enge Beziehungen bestehen, auf allen Ebenen das grüne Profil in der Altmark weiter schärfen.«, sagte Engel.

Hoffmann ergänzt: »Wir werden die grüne Diskussionskultur weiter entwickeln und die Partei auch weiter öffnen. Politik wird von Menschen für Menschen gemacht – „Raus aus der Blase“ gilt auch für die Grünen hier in der Altmark. Für die Kommunalwahlen 2019 wollen wir uns als Bündnis breit aufstellen. Mit offenen Diskussionen, klaren Haltungen, Mut und Optimismus wollen wir ankämpfen gegen Demokratieverdrossenheit, Populismus und Intoleranz.«

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung pflanzte der neue Kreisvorstand gemeinsam mit Norbert Krebber, grüner Gemeinderat aus Wahrenberg, einen Haselnussbaum vor das Dorfgemeinschaftshaus in Geestgottberg.

Foto oben von links nach rechts: Ruben Engel, Robert Langmach, Cathleen Hoffmann und Robin Ebbrecht. Nicht auf dem Foto: Björn Dahlke.