Diskriminierende Werbung im Salzwedeler Stadtbild

Aktuell hängt in der Kramstraße/Ecke Holzmarkstraße an einem Baugerüst ein besonders diskriminierende Reklame für eine Gerüstbau-Firma.

Für Stadträtin Cathleen Hoffmann (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) ist diese frauenfeindliche Werbung im Salzwedeler Stadtbild nicht tragbar. Daher hat sie bereits Beschwerde beim Deutschen Werberat und bei Pinksticks Germany eingereicht.
Weiterhin berät ihre Fraktion darüber einen Antrag einzureichen, der vorsieht diskriminierende Werbung aus dem Salzwedeler Stadtbild zu verbannen.

Neuste Artikel

Einladung zur digitalen Mitgliederversammlung am 10. Dezember

skyline photography of nuclear plant cooling tower blowing smokes under white and orange sky at daytime

Endlagersuche: Es zählen die wissenschaftlichen Fakten

Listenaufstellung für Bundes- und Landtagswahl – Auch Altmarkgrüne sind vertreten

Ähnliche Artikel