Gegen die Diskreditierung von friedlichem Protest Studierender!

Zur Absage des Volksstimme-Forums zur Landratswahl Seitens der Hochschule Magdeburg-Stendal erklärt Ruben Engel, Vorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Stendal:

„Es ist nicht hinzunehmen, dass sich die Verwaltung der Hochschule Magdeburg-Stendal hinter der Behauptung versteckt, man hätte die Sicherheit der Teilnehmenden nicht garantieren können. Damit wird ganz bewusst friedlicher Protest von Studierenden diskreditiert. Da in der Vergangenheit Aktivitäten der Grünen Hochschulgruppe durch die Verwaltung erschwert worden sind, ist nun der Eindruck entstanden, demokratischer Diskurs sei auf dem Campus nur dann willkommen, wenn er von der Hochschulleitung ausgeht. 

Zur Demokratie gehört auch der politische Widerspruch. Dass Herr Bausemer als Kandidat der rechtsradikalen AfD genau damit nicht umgehen kann, bewies er gestern Abend mit seiner Kommentierung der Ereignisse auf Facebook. Wer Studierende als ‚Asoziale und verzogene Schreihälse‘ bezeichnet, macht klar, dass er mangels Anstand und wegen seiner extremistischen und antidemokratischen Grundeinstellung nicht für öffentliche Ämter geeignet ist.“ 


Richtigstellung vom 05.11.2019: In der Pressemitteilung vom 30.10.2019 hieß es: „Da in der Vergangenheit Aktivitäten der Grünen Hochschulgruppe …“ Richtig ist jedoch, dass es sich nur um eine Veranstaltung (Inklusionstage im Sommer 2018) gehandelt hat, die ursprünglich auf dem Campus der Hochschule Magdeburg-Stendal stattfinden sollte. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Neuste Artikel

"Wasserfederblüte", Dieter Leupold

1.500 ha Feuchtwald am Grünen Band in Gefahr

Einladung zur 1. Mitgliederversammlung

Patrick Puhlmann – Jung. Dynamisch. SDL.

Ähnliche Artikel